Tu was: Atemarbeit

Mal vorneweg: Bei mir gibt es keine "Atemtechniken". Stattdessen wirkt diese Form der Atemarbeit über sehr sanfte und achtsam ausgeführte Körper- und Bewegungsübungen. Auch hier stellt sich der Atem als Wechselwirkungswunder dar: Dein Atem wird reagieren und sich verändern.

 

Die Tatsache, dass dies unbewusst geschieht, lässt die Veränderung nachhaltiger wirken.

 

Die Übungen werden auf einem Hocker oder im Stehen, seltener im Liegen gemacht. Nimm dir ein wenig Zeit und Ruhe, mache es dir bequem und schalte dein Handy stumm. Dann folge deiner Atemspur!

 

Auf meinem YouTube-Kanal habe ich verschiedene Videos eingestellt. So bekommst du einen guten Eindruck von der Atemarbeit, kannst sie für dich alleine ausprobieren und damit auch üben. So merkst du schnell, ob dir die Atemarbeit guttut.

Hier kommst du direkt dorthin:

 

 

Stress, Verspannungen, Atemmasken – Atemarbeit hilft, wenn der Atem nicht mehr richtig fließen kann.

Der Atem kommt uns durch die Atemmasken zunehmend ins Bewusstsein. Stress und andere Faktoren lassen ihn flach werden. Mit einfachen Atemübungen können wir uns und unserem Atem etwas Gutes tun. Entspannung Inklusive.

Dies ist mein allererstes Video. Ich bin gespannt, ob Atemarbeit auch per Video „rüberkommt“. 


Sanfte Übungen zum Durchatmen mit dem Erfahrbaren Atem

Mit achtsamer Atemarbeit kannst du zur Ruhe kommen, Blockaden lösen, und wieder freier und entspannter atmen. Hier begleite ich dich bei einer vierteiligen Übungsfolge. Mit sanften Bewegungen und in Aufmerksamkeit kannst du dir selbst etwas Gutes tun.


 Brustatmung? Bauchatmung? Wie atme ich und wie atme ich richtig?

Was ist Brustatmung? Wie geht Bauchatmung? Wie atme ich und wie atme ich richtig? Diesen Fragen gehen wir in diesem Video nach. Neben Antworten zu diesen Fragen bekommst du auch eine Anleitung, deinen eigenen Atem zu beobachten und wie du deinen Atemfluss verbessern kannst.


 Selbstberuhigung – 7 Minuten Atem und Entspannung

Eine sanfte Atemübung für Entspannung und Selbstberuhigung. Auch für Zwischendurch!

Wenn du Unterstützung brauchst, um schnell wieder runterzukommen, hilft dir dieses Video. Mit einer einfachen Atemübung, die du überall und zwischendurch machen kannst, kommst du schnell wieder auf den Boden und zu dir selbst. Ich begleite dich dabei.


Atempause – Zeit für dich zum Durchatmen

Natürlicherweise machen wir in Ruheatmung nach dem Ausatmen eine kleine Pause bis zum nächsten Atemimpuls. Doch diese Pause fehlt uns oft. Dabei gibt uns eine entspannte, tiefe Atmung auch die Ruhe, die wir in unserer hektischen Zeit so wichtig brauchen. Der Atem ist ein Wechselwirkungswunder: Er reagiert auf unsere Lebensweise, spiegelt uns und fühlt sich dann auch genauso an: angespannt, flach, hektisch oder ruhelos. Doch wenn wir unseren Atem zur Ruhe bringen, dann beruhigen sich auch unser Körper und unser Geist.

Diese Übungsfolge aus der Atemarbeit ist leicht mitzumachen und funktioniert auch bei körperlichen Einschränkungen.


Frischekick – Konzentration durch Atem

Kopfarbeit macht müde. Hier gibt es Sauerstoff fürs Gehirn durch eine dynamische Atemübung! Das fördert die Konzentration und belebt außerdem den ganzen Körper.


Dies sind meine ersten Videos. Wenn du mir eine Rückmeldung dazu geben magst, freue ich mich sehr. Das geht problemlos über die Kontakt-Funktion. Mehr Videos sind in Arbeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

Atemarbeit in der Gruppe hat natürlich den Vorteil,

dass ein Austausch unter den Atmenden stattfinden kann:

Es ist immer wieder spannend und schön zu sehen und zu

hören, dass die Übungen bei jedem und jeder eine andere Wahrnehmung oder Reaktion hervorrufen können. Darüber ist

erlebbar, wie individuell Atem, Körper, Geist und Seele doch sind.

 

Hoffen wir, dass dies auch bald wieder problemlos möglich sein

wird. Bis dahin wünsche ich dir schöne Atemerfahrungen auch daheim und dabei vielleicht ganz neue Begegnungen mit dir selbst!