"Manchmal ist das Wichtigste am ganzen Tag die Pause, die wir zwischen zwei tiefen Atemzügen machen."             Etty Hillesum

Bräuchtest du auch mal so eine Pause?

Manchmal ist das ja gar nicht so einfach:

Da hat man das Gefühl, dass man gar keine richtig tiefen Atemzüge mehr machen kann.

Dass der Atem irgendwie zu flach ist.

Geht dir das auch so?

Und fühlst du dich meilenweit entfernt von einer echten „Atempause“?

Dann bist du hier richtig.

Ich kann dir helfen, endlich mal wieder tief durchzuatmen. Zur Ruhe zu kommen. Und damit zu dir selbst.

"Den Puls des eigenen Herzens spüren. Ruhe im Innern, Ruhe im Äußeren. Wieder Atem holen lernen, das ist es." Christian Morgenstern

Rückmeldungen

Gaby, im November 2021:

 

Liebe Frau Koslitz, ich bedanke mich für Ihre Unterstützung meinem Atem wieder auf die Spur zu kommen. Es waren Stunden in äußerst angenehmer Atmosphäre. Mit ihrer unaufgeregten sympatischen Art konnten Sie mir viele Übungen zeigen, die mir sehr geholfen haben.
Ich kann Sie nur weiterempfehlen.

 

Anne (60), im Juni 2021:

 

Liebe Christine, ich freue mich schon auf die nächste Gruppenarbeit mit dir. Du strahlst einfach Ruhe und Leichtigkeit aus. Dazu die Beschäftigung mit mir selbst und meinem Atem, das tut einfach gut. Schön, wenn das endlich wieder geht!

Denn nach Corona ist das nötiger denn je...

 

Anja (26), im März 2020:

 

Vielen Dank nochmal für die super interessanten Atemeinheiten und die tolle Zeit. Durch deine sanfte Herangehensweise hast du mir zu viel Entspannung und einer neuen Einstellung verholfen. Alles Gute!

 

Rosi, im Januar 2020:

 

Hallo Christine,

wir (vier Frauen zwischen 50 und 60 Jahren alt) wollten uns nochmal ganz herzlich für den tollen "Atemabend " bedanken. Es war die beste Idee statt gemeinsam essen zu gehen, deinen Kurs zu besuchen. Der Abend hat uns sehr bereichert, uns zum Durchatmen gebracht und nachhaltig beeinflusst.

Vielen Dank!

 

 

Wer schreibt hier?

Christine Koslitz, vom Atem fasziniert:

 

Ein wahres Wechselwirkungswunder ist unser Atem. Dem auf die Spur zu kommen - und dabei ganz neue Spuren zu finden, das ist mein Ziel.